15. Juli 2017      Artikel verlinken

V.A.S. zur Rettung des Abendlandes Nr. 68, 14.7.2017 NEUE GEMEINSCHAFT VON PHILOSOPHEN

Die nächsten zwei Wochen sind entscheidend:
Informationen zur Krisenentwicklung im Juli 2017
– Patrioten, laßt Euch nicht von der Ruhe vor dem Sturm täuschen, bleibt wachsam!

Wie wir den vielen Zuschriften aus unserer Leserschaft entnehmen, ist das Interesse an den Prophezeiungen großer europäischer Seher für unsere heutige Zeit immens gestiegen. Entsprechend beobachten zur Zeit viele Patrioten sehr aufmerksam die gegenwärtigen Entwicklungen.

Obwohl wir schon mehrmals darauf aufmerksam gemacht haben, begehen dabei einige noch immer den Fehler, die prophezeiten Ereignisse für das große Katastrophenjahr nach ihrem Ermessen in der falschen Reihenfolge und/oder über viel zu langgestreckte Zeiträume zu verteilen, ohne dabei die sorgsam erarbeitete analytische Auswertung verschiedener erfahrener Prophetie-Experten (z.B. Stephan Berndt) zu berücksichtigen.

(Anmerkung: Selbst die prophezeite „dreitägige Finsternis“, welche einhergehend mit gewaltigen Kataklysmen die ca. zweieinhalb Monate andauernde heiße Phase des Dritten Weltkriegs gegen Ende Oktober oder Anfang November beenden soll, wird von einigen willkürlich ins Frühjahr verlegt, weil dies mal eben so in ihr leichtfertig zusammengebasteltes Denkschema paßt. Patrioten, so geht das nicht! – das hat nichts mit solider Prophetie- und Zukunftsforschung zu tun, sondern schafft nur noch weitere Irritationen. Die über lange Zeit gründlich erarbeitete analytische Auswertung der Prophezeiungen für das große Katastrophen- und Wendejahr sowie die Zeit danach [bis zur Gründung des HEILIGEN REICHES mit den Wesenskriterien des neuen Gott-, Menschen- und Weltbilds im GOLDENEN ZEITALTER], ergibt ein eindeutiges Bild mit einem klaren Ablaufplan der zukünftigen Ereignisse und Entwicklungen! Besonders wir deutsche und europäische Patrioten können froh und dankbar dafür sein, daß wir dadurch eine klare Orientierungsgrundlage zur Ausrichtung unseres Planens und Handelns besitzen.)

Gewiß sind einige der als authentisch und wertvoll zu betrachtenden Prophezeiungen noch unterschiedlich zu interpretieren, dies betrifft aber vor allem die Voraussagen der großen Seher für die Monate kurz vor TAG-X. Diesbezüglich sind besonders die vielen Prophezeiungen über den plötzlichen Zusammenbruch des globalen Wirtschafts- und Finanzsystems und die damit einhergehenden Krisenentwicklungen, was den Zeitpunkt und den Zeitrahmen dieser Ereignisse betrifft, noch interpretationsbedürftig, um sie richtig deuten zu können.

Wir selber waren ja über Jahre von der Annahme ausgegangen, daß sich der prophezeite Finanz-Kollaps im Mai des großen Katastrophenjahres ereignen würde (z.B. unsere Marine-Le-Pen-Option), haben dann aber erkannt, daß dieser (in Übereinstimmung mit der analytischen Auswertung der Prophezeiungen) auch erst im Juni oder gar im Juli stattfinden kann, wobei die damit verbundenen Krisenereignisse dann allerdings sehr gehäuft in kurzer Zeit eintreten müssen.

Für unsere jetzige Situation bedeutet dies, daß wir die JULI-OPTION (Zuspitzung von Finanz- und Weltwirtschaftskrise, Kirchenkrise, Katar-Krise usw. noch in diesem Juli) noch für ca. zwei Wochen als realistisch annehmen müssen, bevor wir für dieses Jahr Entwarnung geben können. Vorrangig haben wir in den nächsten Tagen und Wochen besonders folgende Krisen wachsam im Fokus zu behalten:

  • Kirchenkrise: Die für Juli (!) des großen Katastrophenjahres prophezeite Kirchenkrise im Vatikan ist schon seit Februar 2017 im Gange und spitzt sich seitdem immer weiter zu – wir hatten dazu schon mehrere Artikel verlinkt. Nachdem es dann im Vatikan im Juni zu zwei spektakulären Skandalen mit Absetzungen von zwei sehr hochgestellten Würdenträgern im Vatikan kam, war am 1. Juli auf dem Ticker des Fernsehsenders NTV zu lesen: „Kirchenkrise im Vatikan“. Ob sich diese Krise noch ein weiteres Jahr bis zum nächsten Juli in die Länge ziehen wird, erscheint uns eher unwahrscheinlich. Entscheidend dafür ist, ob das Komplott zur Absetzung des – den JENEN (= EINE-WELT-Establishment) viel zu konservativen – Papstes Benedikt XVI. zur Amtseinsetzung des heuchlerischen Jesuiten-Popen Franziskus (durch Wahlmanipulation), an dem auch George Soros, Hillary Clinton und Barak Obama mitgewirkt haben sollen, in Kürze auffliegen wird.
  • Katar-Krise: In der Katar-Krise ist es in den letzten Tagen merkwürdig ruhig, zur Zeit müssen wir jedoch davon ausgehen, daß es im Nahen und Mittleren Osten kurzfristig zu überraschenden Entwicklungen und auch zu dem prophezeiten Militärschlag der USA gegen den Iran kommen kann. Daß der Iran im Zentrum der Katar-Krise steht und daß es in Kürze zum Krieg kommen könnte, denkt auch der bekannte Trendforscher Gerald Celente. Für ihn verdichten sich die Anzeichen, daß der Iran recht bald im Mittelpunkt des Geschehens im Mittleren Osten stehen wird: „Es ist der Krieg gegen den Iran, so schätzen wir es ein“, sagt er und glaubt, daß ein womöglich kommender Krieg mit dem Iran zum Dritten Weltkrieg führen wird: „Dieser wird vermutlich auch der Krieg sein, welcher alle Kriege beendet und einen Großteil der Zivilisation gleich mit, sofern er stattfindet“, spekuliert er; und weiter fügt er hinzu: „Falls wir Terrorangriffe oder andere unerwartete Ereignisse erleben, wird es zum Crash kommen, denn alles wird nur noch von Lügen und schmutzigen Absprachen zugunsten der ganz Reichen zusammengehalten“ (Quelle: http://n8waechter.info/2017/06/gerald-celente-ein-unerwartetes-ereignis-ausgenommen-werden-wir-eine-korrektur-von-10-prozent-in-den-maerkten-erleben/).

weiterlesen

Der Finanz-Kollaps wird ur-plötzlich kommen – laßt Euch nicht überraschen!

www.kulturkampf2.info