5. Juni 2017      Artikel verlinken

Wer es noch nicht mitbekommen hat:
Zbigniew Brzezinski, einer der niederträchtigsten
Verbrecher an der Menschheit ist endlich gestorben!

– durch diesen Widerling kulminierte jüdisches Machtdenken in der Geostrategie

Der 26.05.2017 ist ein denkwürdiger Tag für die Menschheit, denn an diesem Tag verstarb Zbigniew Brzezinski. Er war der Gründer und Vater des künstlich induzierten islamistischen Terrors (Mudschaheddin, Al Qaida, Al Nusra usw.), der heute über den gesamten Globus mit größter Brutalität wütet. Er ist einer der größten Köpfe der Hydra des domestizierten Terrors und neben den führenden Vertretern der Rothschild- und Rockefeller-Clans, Henry Kissinger, George Soros und ähnlichen Satanisten einer der niederträchtigsten und abscheulichsten Gestallten, die jemals auf dem Planeten Erde als Mensch inkarniert sind.

Da man über die unsäglichen Verbrechen dieses Menschen Bescheid wissen muß, um das Elend in der heutigen Welt verstehen zu können, schaut Euch bitte das folgende Video an und lest auch die Nachrufe, die wir nachfolgend verlinkt haben.

Die einzige Weltmacht, Amerikas Strategie der Vorherrschaft

Ein Film von Freiheit durch Wissen

Diese Dokumentation berichtet zum einen über Zbigniew Brzezinski, einen polnisch-amerikanischen Politikwissenschaftler, Regierungsberater, Bilderberger und Mitglied des Komitees der 300, Mitbegründer der Trilateralen Komission und CFR-Mitglied.

Er schrieb 1997 sein Buch The Grand Chessboard – Die einzige Weltmacht, Amerikas Strategie der Vorherrschaft. In diesem Film wird auf die Kernaussagen dieses Buches eingegangen, das die langfristigen, geostrategischen Überlegungen bzw. Planungen der USA (Stand 1997) beleuchtet.

Das Kapitel: Eurasisches Schachbrett offenbart, daß nach Brzezinski’s Ansicht Deutschland und Frankreich in Europa die wichtigsten geostrategischen Akteure sind. In den geostrategischen Überlegungen geht es vor allem um eins: Ressourcen und letztendlich um Macht.


Zbigniew Brzezinski:
Der wichtigste Stratege für Amerikas Vorherrschaft

27.05.2017    –    RT-Deutsch

Wie kaum ein anderer Außenpolitiker beeinflusste Zbigniew Brzezinski die amerikanische Außenpolitik im 20. Jahrhundert. Er verband strategische analytische Schärfe mit einer politischen Konsequenz, die weitgehend von Moral befreit war.

Am Freitag starb Zbigniew Brzezinski mit stolzen 89 Jahren in einem Krankenhaus in Virginia. Außenpolitiker werden gerne in Tauben und Falken unterteilt. Die New York Times nannte ihn den „falkenartigsten strategischen Theoretiker“. Allerdings handelte es sich bei Brzezinski nicht nur um einen Mann der Theorie. Er saß für zahlreiche Regierungen in dem strategisch wichtigen Nationalen Sicherheitsrat. Zuletzt veröffentlichte er am 20. Februar einige Ratschläge an die amerikanische Außenpolitik.

In dem Text erinnerte er an das bekannte Credo der realistischen Schule in der amerikanischen Außenpolitik. Die Welt versinke im Chaos, deshalb brauche sie eine starke Führung. Bei aller Kritik an Donald Trump müsse sich Amerika daher hinter ihn stellen. Im Mittelpunkt einer außenpolitischen Strategie sollten die großen Militärmächte Russland, China und die USA stehen.

„Amerika muss sich auch der Gefahr bewusst sein, dass China und Russland eine strategische Allianz bilden könnten. Aus diesem Grund müssen die Vereinigten Staaten darauf achten, sich gegenüber China nicht zu benehmen, als ob es sein Untergebener wäre. Das würde fast zwangsläufig zu einer engeren Verbindung zwischen China und Russland führen.“

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass Zbigniew Brzezinski die Welt immer noch durch die Brille der Nixon-, Carter- oder Reagan-Regierung sieht, dass er ein Mann des 20. Jahrhunderts geblieben ist. Tatsächlich haben seine damaligen Entscheidungen jedoch Auswirkungen bis heute. Als er in den späten 1970er Jahren Nationaler Sicherheitsberater für Präsident Jimmy Carter war, marschierte die Sowjetunion in Afghanistan ein.

weiterlesen

Hier noch weitere Nachrufe auf dieses Ungeheuer:


Patrioten, tragt zur Aufklärung bei!

www.kulturkampf2.info