11. Mai 2017      Artikel verlinken

Kommentar Albert-Schweitzer-Kreis zu V.A.S. Nr. 58:

Wie Ihr seht, ist die gegenwärtige Situation in Europa und der Welt bei allem Anschein von Normalität hochbrisant! Und wie nun deutlich wird, lagen die Kameraden von der Neuen Gemeinschaft von Philosophen mit einem Großteil ihrer Einschätzungen zur Krisenentwicklung in V.A.S. 55 u. 56 wohl doch nicht so weit daneben.

Zukunftsforschung ist nun eben nicht so leicht, die einzelnen Erkenntnisse zur globalen Krisenentwicklung müssen immer wieder neu bewertet und sondiert werden – wie unsere Philosophen sagen, ist solide Zukunftsforschung ein „dynamisch wechselwirkender Erkenntnisprozeß“.

Wer in den letzten Jahren ihre Bemühungen zur Einschätzung der Weltlage, der globalen Krisenentwicklungen und somit auch zur immer weiteren und detaillierteren Entlarvung der Machenschaften und Vorhaben der JENEN beobachtet hat, kann erkennen, was damit gemeint ist.

Allein zu den Prophezeiungen über einen „plötzlichen Wirtschaftszusammenbruch“ waren sie nach eigenen Aussagen über Jahre von falschen Annahmen ausgegangen, da sie angenommen hatten, daß sich dieser vorher z.B. durch eine spürbar steigende Inflation und verschiedene Wirtschaftsdaten zumindest etwas ankündigen würde. Aber die JENEN beherrschen die Manipulation sämtlicher Märkte so perfekt, daß eh alles nur noch ein großes Lügen-Theater ist.

Der Gedanke des CHYREN in V.A.S. Nr. 55, daß die Wahl von Marine Le Pen, als plötzlicher Auslöser zum Kollaps des globalen Wirtschafts- und Finanzsystems in Frage kommen könnte, verdichtete die Kausalkette schon auf einen kleineren Zeitrahmen (ab dem 7. Mai). Jedoch durch die JUNI-OPTION wird deutlich wie ur-plötzlich der prophezeite „plötzliche Wirtschaftszusammenbruch“ wohl in Wirklichkeit zu verstehen ist

Und wie die Lage zur Zeit ausschaut, wird im Juni wohl tatsächlich alles Mögliche an großen Krisen fast zugleich stattfinden. Dafür haben die JENEN vorsorglich auch sämtliche Finanzblasen so aufblähen lassen wie noch niemals zuvor, sodaß sie es im Juni an den Börsen, wenn ihnen der Zeitpunkt passend erscheint, allergewaltigst krachen lassen können! Damit das Chaos perfekt wird lassen sie dann termingerecht die weltpolitischen Krisen mit Israel/Palästina, mit dem Iran, mit dem Kosovo, mit Nordkorea, mit der EU so richtig hochkochen! Es wird richtig spannend werden – wir erhalten immer Informationen, die dafür sprechen, daß auch die Immobilienblasen sehr bald platzen werden und es im Juni so richtig losgehen wird!

Und wenn sich die JUNI-OPTION nicht bewahrheiten sollte, dann werden sämtlichen Patrioten weltweit die von der Neuen Gemeinschaft von Philosophen erarbeiteten Erkenntnisse zur Erforschung zukünftiger gesellschaftlicher Entwicklungen im nächsten Jahr sehr dienlich sein!

Patrioten, behaltet auch immer im Hinterkopf, daß die so unglaublich finanzmächtigen und einflußreichen JENEN (= Groß-Zionisten) sowohl den Börsencrash als auch die Kirchenkrise und andere ihnen dienliche Ereignisse ganz gezielt termingerecht selber inszenieren und daß sie auch die USA und Israel, also die nationalen Zionisten (= Klein-Zionisten), als ihre Instrumente benutzen! Viele Patrioten wissen noch immer nicht, daß die JENEN ja nicht nur Rußland und China, sondern auch die USA und ebenso die großen Kirchen zu zerschlagen beabsichtigen, daher brauchen sie zu allem auch noch eine gewaltige Kirchenkrise.

Was nun absehbar in Kürze bevorsteht, ist selbst für uns erfahrene alte Knacker kaum zu glauben, doch allmählich wird uns immer mehr klar, daß die große Weltenwende nun kurz bevorsteht und das ganze verjudete Polit-Theater einschließlich der Neuen Rechten schon sehr bald keine Rolle mehr spielen wird! Dann steht der System-Sturz an und danach wird das REICH entstehen!

Euer

Albert-Schweitzer-Kreis