4. Mai 2017      Artikel verlinken

Kommentar Albert-Schweitzer-Kreis zu V.A.S. Nr. 55

Puihh, uns läuft es heiß und kalt den Rücken runter – wir wissen kaum, wie wir diese Schrift bewerten sollen, wir sind davon begeistert, zugleich aber auch erschüttert! Obwohl wir selber ja schon seit vielen Jahren die bevorstehende globale Krise kommen sehen, ist es selbst für uns überraschend, in so deutlicher Weise vor Augen geführt zu bekommen, daß nun alles ganz schnell gehen kann.

Einerseits können wir das kaum für möglich halten und mußten erst einmal in uns gehen und tief Luft holen, andererseits wünschen wir uns doch so sehr, daß dieses höchst perverse, hyperdekadente und so unvorstellbar heuchlerische westliche Gesellschaftssystem möglichst bald von der Bühne der Weltgeschichte verschwindet und nicht noch ein weiteres Jahr fortbesteht.

Am nächsten Sonntag, den 7. Mai 2017 um 20.00 Uhr, werden wir ja Bescheid wissen, ob dieser „unmögliche Himmelhund“, unser CHYREN, mit seiner Einschätzung der Lage richtig liegt – toi, toi, toi!

Falls ja, dann hat er mit dieser Schrift das größte, ja, das bahnbrechendste Meisterwerk der Zukunftsforschung aller Zeiten verfaßt und damit auf einfache Weise gezeigt, wie man durch ineinandergreifendes logisches und analoges Denken bedeutende zukünftige Ereignisse und Entwicklungen voraussehen kann.

Und falls Marine Le Pen am kommenden Sonntag nicht zur Präsidentin Frankreichs gewählt werden sollte, dann heißt das ja nicht, daß die von ihm dargestellte Entwicklung nicht trotzdem so ablaufen könnte, wie er sie in V.A.S. beschrieben hat, denn der prophezeite Ablauf der Krisenereignisse ist ja nicht allein von dieser Wahl in Frankreich abhängig. Jedoch würde sich der Wahlsieg Le Pen’s in der Tat völlig logisch sowohl in den PLAN der JENEN als auch in den zeitlichen Ablaufplan der Krisenereignisse einfügen, der sich aus der analytischen Auswertung der Prophezeiungen großer europäischer Seher ergibt.

Wie die Wahl auch ausgehen wird, ohne jeden Zweifel ist unserem Chef-Philosophen damit ein echter Wachrüttler gelungen, denn er hat damit vielen Menschen die Augen dafür geöffnet, wie ernst die Lage jetzt tatsächlich ist und was es alles zu bedenken gilt!

Jedenfalls steigt bei allen Patrioten Europas, die diese Schrift gelesen haben, die Spannung auf das Ergebnis der Frankreich-Wahl bis Sonntag nun ins Unermeßliche!

Euer
Albert-Schweitzer-Kreis

PS: V.A.S. Nr. 55 bitte noch einmal neu runterladen, denn es wurden noch kleine Flüchtigkeitsfehler korrigiert; und wie wir gerade erfahren haben, wollen die Kameraden von der Neuen Gemeinschaft von Philosophen in Kürze dazu mit einer weiteren Schrift noch eine Ergänzung bringen.